Dorflogo Kalterherberg

Herzlich willkommen!

Wappen Kalterherberg

Dorflogo

Wappen  

 

Auf einem Höhenzug zwischen den Wasserläufen der Rur und des Perlenbaches liegt in unmittelbarer Grenzlage zu Belgien das Venndorf Kalterherberg.

Im Westen grenzt Kalterherberg an das Naturschutzgebiet Hohes Venn, im Osten  an den Nationalpark Eifel. Heute ist der Ort mit ca. 2100 Einwohnern ein Stadtteil von Monschau

und hat eine flächenmäßige Ausdehnung von 18,73 km². Die durchschnittliche Höhenlage

beträgt 560m ü. NN.

 

Bürgermeisterin der Stadt Monschau: Frau Margareta Ritter

Ortsvorsteher von Kalterherberg: Herr Norbert Rader

 

Durch den typischen Charakter eines Venndorfes und sein reizvolles Umland bietet der Ort seinen Einwohnern als auch seinen Besuchern und Feriengästen eine hohe Lebens- bzw. Erholungsqualität.

Stephan Horrichem
 
Sehenswürdigkeiten

Kalterherberg verfügt über eine beachtliche Anzahl historischer und gesellschaftlich bedeutsamer Bau- und Naturdenkmäler. Eine kleine Auswahl ist in dieser Ansicht als Galerie zusammengestellt. Durch anklicken werden die Bilder mit Kurzbeschreibung im Vollformat angezeigt.

St. Lambertus (Eifeldom)

St. Lambertus (Eifeldom)

Planung und Durchführung auf Initiative des damaligen Pfarrers Arnoldy; Baubeginn 1897; Konsekration am 14. Juli 1901 durch Weihbischof Dr. Antonius Fischer; Vorderfront mit zwei mächtige 42 Meter hohe Türmen;

Norbertus-Kapelle

Norbertus-Kapelle

Der Bau geschah auf Initiative des damalige Pfarrers Winterscheid. Im Jahr 1925 wurde mit dem Bau begonnen, die Einsegnung erfolgte am 06. Juni 1926 durch Generalvikar Dr. Vogt. Der Bau wurde wie der "Eifeldom" aus wetterfestem Bruchstein gefertigt.

Reichenstein-Viadukt

Reichenstein-Viadukt

Ehemalige Eisenbahnbrücke der Vennbahn, heute Teil eines Radweges.

Grundschule

Grundschule

Bau in den Jahren 1928-1930; Mehrmalige Erweiterungen bis 1951;

Theißbaum

Theißbaum

Ca. 300 Jahre alte Stieleiche mit großem Holzkreuz; Früher "Gottesbaum" genannt mit jährlichen Prozessionen;

Kreuz im Venn

Kreuz im Venn

Bau und Einweihung 1890; 9,5x4,5m großes Eisenkreuz auf dem gewaltigen Felsen der Richelsley;

Lourdesgrotte (Mariengrotte)

Lourdesgrotte (Mariengrotte)

Geschenk der Gemeinde an Pfarrer Arnoldy zum Priesterjubileum; Einweihung 1894;

Kloster Reichenstein

Kloster Reichenstein

Gründung 1130-1137; Prämonstratenserkloster bis zur Säkularisierung 1802; Neugründung eines Benediktinerklosters 2007;

 
Rad- & Wanderdorf

Als Rad- und Wanderdorf bietet Kalterherberg mit seinem Umland sehr gute Voraussetzungen für eine aktive Freizeitgestaltung. Die Region verfügt über ein ausgedehntes und gut ausgebautes Netz an grenzüberschreitenden 

Wander- und Radwegenetz.

Alle Sehenswürdigkeiten und die herrliche Landschaft sind sowohl mit dem Fahrrad als auch mit Wanderschuhen bestens zu erkunden.

 
Kalterherberg auf der Karte!
 
Mitfahrbänke!

An verschiedenen Stellen in Kalterherberg und zentralen Orten der umliegenden Gemeinden sind Mitfahrbänke aufgestellt worden, auf denen sich Personen niederlassen können, die gerne mitgenommen werden möchten. Die Bänke sind auffällig und mit einem umklappbaren Schild versehen sein, mit dem man den gewünschten Zielort anzeigen kann. Wenn nun ein Fahrer vorbeikommt, der in die gleiche Richtung fährt kann dieser auf freiwilliger Basis anhalten und die wartende Person mitnehmen. Die Mitfahrbänke sind eine Vernetzung mit den umliegenden Gemeinden und sollen ein Treffpunkt für spontane Fahrgemeinschaften sein. Die Bänke sind ein Förderprojekt der LEADER-Region Eifel beim Naturpark Nordeifel e.V.

Das nachfolgende erklärende Video wurde uns von LEADER zur Verfügung gestellt:

 
So wird das Wetter!
 
 
Newsticker

Informationen zu aktuellen Veranstaltungen und Geschehnissen in Kalterherberg.

 Kalterherberg

 

Liebenswert & Lebenswert

2018 © Copyright Willi Henken